Willkommen auf der Homepage des Museums Strom und Leben

 
Plasmakugel

DAS MUSEUM IST GEÖFFNET


FÜR EINEN BESUCH BEI UNS BENÖTIGEN SIE KEINEN NEGATIVEN TESTNACHWEIS UND KEINE  TERMINBUCHUNG.


Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

 
Umspannwerk A5 Sommerflyer 2021 1

Unser Sommerangebot

Auch in diesem Jahr bieten wir während der Sommerferien wieder einige attraktive Programmpunkte an. Dazu gehören Sonderführungen, Kuratorinnenführungen und ein Programm für Kinder.

 

Kindergeburtstage, Führungen, Tagungen

Seit heute können wir auch wieder Kindergeburtstage, Führungen und Tagungen durchführen. Die aktuellen Eintritsspreise finden Sie hier. Tickets können Sie am Museumscounter oder vor dem Besuch in unserem online-Ticket-Shop erwerben.

 
Kindergeburtstag 2  

Kindergeburtstage

Kindergeburtstage bieten wir nun wieder so an, wie wir das bisher getan haben. Wer bei uns feiern möchte, braucht allerdings einen negativen Testnachweis der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Für Schulkinder gilt der Schultest als Nachweis.

 
Gruppenführung  

Führungen

Auch Führungen sind nun wieder möglich. Während es für den Außenbereich keine Einschränkungen gibt, ist die Teilnehmerzahl pro Führung im Museum auf 10 Personen beschränkt und die Teilnehmerinnen müssen einen negativen, weniger als 48 Stunden alten Coronatest nachweisen.

 
Tagungsraum 3 Corona Aufbau  

Tagungen

Auch den Tagungsbetrieb können wir, wenn auch noch mit einigen Auflagen, wieder aufnehmen. Welche Möglichkeiten wir aktuell haben, darüber informieren wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch oder per E-Mail.

 
Blitzkugel

WorkOut im Museum

Mit den RuhrKulturVibes und die RuhrKulturWalks bietet die RuhrTourismus Gmbh zwei neue Formate zum aktiven Kulturerlebnis.

Künstlerische Vibes, Flows und Workouts: Die RuhrKulturVibes holt Kunst und Kultur „nach Hause” und verbinden diese mit einem aktiven Part. So wurden die aktuell leeren Ausstellungshallen und Theatersäle der RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen kurzerhand als künstlerische Yoga-Räume genutzt. Die Route Industriekultur nutzt ihre aktuell leeren Kulturräume ebenfalls aktiv und bietet Workouts vor bzw. in beeindruckenden Industriekulissen für zu Hause an. Auch hier sollen Perspektivwechsel in Verbindung mit einem aktiven Part zu neuen Eindrücken und Erfahrungen im Zusammenhang mit den Kulturorten der Region entstehen.Das erste Video der Reihe entstand im Museum Ostwall im Dortmunder U. Mittlerweile sind einige weitere Orte dazu gekommen. Darunter auch unser Umspannwerk Recklinghausen. Den Film dazu gibts hier

 

17./18.5.1971 der Opel GT fährt sechs Weltrekorde für E-Autos

"Nur fliegen ist schöner", so lautet der Slogan der Werbekampagne zur Einführung des Opel GT, zweifellos einem der schönsten je in Deutschland gebauten Autos.

Abgehoben ist die elektrische Version des Opel GT zwar nicht, die vor 50 Jahren am 17./18.Mai 1971 auf dem Hocken-heimring auf Weltrekordjagd ging, aber viel fehlte nicht....

Am Ende der zwei Tagen waren es dann ganze sechs neue Weltrekorde, die der Pilot Georg von Opel, Enkel des Firmengründers Adam Opel mit dem umgerüsteten Fahrzeug erreichte. Unter den Rekorden auch der, für den schnellsten Kilometer mit einem E-Auto. Bei dieser Fahrt erreichte der Opel eine Höchstgeschwindigkeit von 188,86 km und übertraf damit sogar seinen verbrennergetriebenen "Serienbruder". Verantwortlich für diese Leistung waren zwei Gleichstrommotoren von Bosch, die zusammen kurzzeitig bis zu 160 PS Leistung erbrachten. Die Nickel-Cadmium-Batteriesätze von der VARTA und verdoppelten des Gewicht des eigentlich nur 960kg schweren Autos beinahe auf 1.700kg.

Da waren schon einige Eingriffe auch in die Aerodynamik notwendig, um die Rekorde möglich zu machen. Alle Luftein- und auslässe am Fahrzeug wurden verschlossen, der für das Auto typische Vergaserbuckel auf der Motorhaube verschwand, Stoßstangen, Rückspiegel und Türgriffe wurden entfernt.

So ausgerüstet, "flog" der Opel GT zu sechs Weltrekorden.


 
Nur fliegen ist schöner

Unser erster Newsletter

Was lange währt... Schon seit einiger Zeit hatten wir die Absicht, einen Newsletter für das Museum zu erstellen. Nun endlich gibt es die erste Ausgabe, die nebenstehend auf ihren Download wartet.

 

Newsletter Museum

Trotz Corona: es tut sich was im Museum!

Leider war das Museum Strom und Leben über längere Zeit geschlossen und obwohl wir wieder Besucher empfangen dürfen, ist es doch auf Grund der noch nicht erlaubten Gruppenführungen, Kindergeburtstage und Veranstaltungen sehr viel ruhiger, als unter normalen Bedingungen.

Aber wir nutzen die Zeit und bereiten uns darauf vor, Ihnen in Zukunft ein noch besseres Museum zu präsentieren. Dabei helfen uns unter anderem drei Förderprogramme:

 
logo NEUSTART@2x

Das Programm NEUSTART unterstützt Museen bei der Vorbereitung auf die Wiederöffnung. Wir bekommen daraus Unterstützung für den Aufbau eines digitalen Ausstellungsraumes, für den Ausbau des WLAN-Netzes im Museum und für digitale Führungskonzepte.

 
EON Stiftung RGB

Seit Ende 2018 können wir wir dank einer umfangreichen Unterstützung der E.ON Stiftung daran arbeiten, unsere Dauerausstellung thematisch und inhaltlich zu erweitern.In unserem neuen Ausstellungsbereich in der ehemaligen Leitwarte des Umspannwerks werden wir unseren Besucherinnen zeigen, das Elektrizität nicht nur ein historisches Thema ist. Energie, Netze, Mobilität und Mensch-Maschine heißen die vier Themenfelder, an den wir zeigen, welche Visionen die Menschen seit jeher mit Elektrizität verbunden haben und welche Zukunftsvorstellungen wir heute mit ihr verbinden.

 
logo nrw stiftung

Ebenfalls erfolgreich war einer unserer Förderanträge bei der NRW-Stiftung. Die gewährte Förderung werden wir dafür nutzen, den Außenbereich des Museums optisch und inhaltlich zu stärken.

 

20 Jahre Museum Strom und Leben

Leider ist das Museum derzeit ja aus bekannten Gründen geschlossen. Dennoch aber haben es sich Katherina Reiche, die Vorstandsvorsitzende unseres wichtigsten Partner, der Westenergie und Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche nicht nehmen lassen, dem Museum persönlich zu gratulieren.

Bei ihrem Besuch überreichten Sie ein Miniaturmodell des eigentlichen Geburtstagsgeschenkes, das im Original etwas sperrig gewesen wäre. Denn die Westenergie hat sich zum 20. Jahrestag des Museums eine besondere Überraschung einfallen lassen: Die Ortsnetzstation „Erlbruch“, die schräg gegenüber dem Rathaus steht, wird künstlerisch mit Impressionen des Museums Strom und Leben gestaltet.

Damit hat Recklinghausen jetzt nicht nur das schönste Rathaus in NRW sondern vielleicht auch die schönste Trafostation. Wir freuen uns sehr über dieses Geschenk.

 
Westenergie Vorstandsvorsitzende Katherina Reiche im Gespräch Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche
Die Vorstandsvorsitzende der Westenergie Katherina Reiche im Gespräch mit Bürgermeister Christoph Tesche
 

Was es rund ums Museum noch gibt...

Das Museum Strom und Leben ist nicht nur durch seine attraktive Ausstellung und die vielen Sonderveranstaltungen ein spannender Ort. Auch rund ums Museum gibt es viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.
 
Geochaching KulturKanal Foto Birgit Diermann

Schnitzeljagd digital

Haben Sie Lust auf eine spannendes Geocaching entlang des Rhein-Herne-Kanals? Machen Sie sich mit GPS-Gerät, SmartPhone oder Kartenausdruck auf die Reise und suchen die Caches. Das sind beim KulturKanal-Caching kleine Dosen mit Figuren darin. Haben Sie den Cache entdeckt, tauschen Sie die Figur darin gegen Ihre eigene Figur aus und hinterlassen einen Eintrag im Logbuch. (Bitte einen Stift mitbringen)

Weitere Infos zum Caching gibt es hier.

 
RevierRäder

Fahrrad fahren

Der Südeingang des Museums liegt direkt am Emscherradweg. Er führt entlang des "wahren" Ruhrgebietsflusses von der Quelle in Holzwickede bis nach Dinslaken.

Das Museum Strom und Leben könnte dabei ihr Startort für spannende Radtouren sein, z.B. auf die Halde Hoheward, denn bei uns können Sie Räder (auch E-Bikes) der Firma RevierRad ausleihen. 
 

Was erwartet Sie im Museum Strom und Leben

"Elektrizität in jedem Gerät". Was vor 90 Jahren noch ein Werbeversprechen war, ist heute unser Alltag. Die Geschichte dazu erzählen wir im Museum Strom und Leben im 1928 erbauten Umspannwerk Recklinghausen. Auf einer Zeitreise über 2.500 qm Ausstellungsfläche zeigen wir, wie rasant der Strom in wenig mehr als 100 Jahren unser Leben revolutioniert hat.


 

"gucken"

 

Beim Klick aufs Bild gibt einige Impressionen aus dem Museum zu sehen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die RuhrTourismus GmbH für die Produktion und Bereitstellung des Filmes.


 
Weiteres Filmmaterial finden Sie auf unserem Youtube-Kanal:
 

Suchsel schwierig

"machen"

Symbol Kreuzworträtsel
Hier gibts ein Kreuzworträtsel mit "Strombegriffen" und links nebendran "Suchsel" mit Begriffen aus dem Museum
 

Kreuzworträtsel

Die 110kV-Schalthalle von oben Foto: Andreas Fechner  

hier ein Puzzle mit Museumsbild

 

Unser Edi als Ausmalvorlage

 

Mr Roboto

Das Museum

Als die Vereinigten Elektrizitätswerke Westfalen im Februar 1928 das Umspannwerk Recklinghausen in Betrieb nahmen, ahnte niemand, dass dies ...

Information

Das Museum Strom und Leben können Sie in vielfältiger Weise erkunden. Um den Besuch für Sie noch attraktiver zu machen, halten wir für Sie eine Vielzahl ...

Events

Natürlich ist ein Besuch im Museum Strom und Leben an sich schon den Weg in den Recklinghäuser Süden wert. Aber noch viel spannender wird es, wenn ...

Service

Das Museum Strom und Leben liegt an der Stadtgrenze zwischen Recklinghausen und Herne mitten im Ruhrgebiet. In der direkten Nachbarschaft des Museums ...

Kita & Schulen

Das Museum Strom und Leben mit seiner Dauerausstellung ist Anlaufpunkt für viele Schulen und Kitas. Neben dem Besuch der Ausstellung bieten wir viele ...

Tagen im Museum

Wenn Sie einen außergewöhnlichen Tagungsort suchen, werden Sie im Museum Strom und Leben sicher fündig. Im historischen Ambiente der ...

Kindergeburtstag

Die Besonderheit des Museums Strom und Leben, dass hier nur wenige Objekte in Glasvitrinen verschlossen, die meisten aber offen ...

Museumsshop

Seit Juni diesen Jahres haben wir unseren Museumsshop erweitert. Gab es bisher vor allem kleinere Artikel wie Magneten mit Plakatmotiven aus dem Museum, ...

Schenkung

Sie haben etwas, das für unser Museum interessant ist? Etwas, das seit Jahrzehnten im Keller verstaubte und nun wieder zum Vorschein kam? Etwas, das  Sie mit der Welt teilen wollen? Dann melden Sie sich bei uns – wir freuen uns auf ihre Nachricht.
 

Unsere Partner

 
zurück nach oben
realisiert von Blickfang Grafikdesign mit editly.