Süder Sofa

 

SÜDER SOFA

Zweimal nahmen im vergangenen Jahr prominente Recklinghäuser auf dem roten "Süder Sofa" im Umspannwerk Platz. 

Beide Male konnten die Organsiatoren volles Haus und gute Stimmung vermelden. Grund genug, dafür, das Süder Sofa auch 2018 wieder im Museum aufzubauen.

Erstmals in diesem Jahr tun wir das am Donnerstag, den 21.September 2018.

An diesem Abend widmet sich das "Süder Sofa" - wie anders sollte es auch sein - DEM Ruhrgebietsthema 2018, nämlich dem Ende des Steinkohlenbergbaus. Dazu hat Moderator Stefan Prott unter dem Titel:

Da war doch was? Bergbau-Geschichte in und aus der Südstadt

mit Susanne Abeck (Gründerin Magazin „Forum Geschichtskultur Ruhrgenbiet“, Historikerin, Buchautorin - u.a. Stulle mit Margarine und  Zucker“ - und Jürgen Pohl (Leiter VHS, Vorsitzender Verein für Orts und Heimatkunde und „Süder Junge“) zwei fachkundige Gesprächspartner eingeladen. 

Die Talkrunde startet um 19.30 im Museum Strom und Leben. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Süder Werbe- und Interessengemeinschaft eV und der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bochumer Straße  eV.

 
So wars 2017.....
 

SÜDER SOFA 1: "Emscherland 2020" - Talkgäste Ines Budach, Dr. Uli Paetzel

Rund um den Emscherumbau ging es am 21. Juni 2017, als die neue Veranstaltungsreihe "Süder Sofa" ihre Premiere bei uns Im Museum hatte. Moderator Stefan Prott standen Ines Budach, Projektleiterin Emschergenossenschaft, und Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von Emschergenossenschaft und Lippeverband, Rede und Antwort.
 
 
zurück nach oben
realisiert von Blickfang Grafikdesign mit editly.